Douai

Douai
 
[du'ɛ], Industriestadt im Département Nord, Frankreich, am Südrand des französischen Kohlenreviers, an der kanalisierten Scarpe, 42 100 Einwohner; Hochschulen für Verfahrenstechnik und Bergbau, astronomische Forschungsstelle. Hauptverwaltung der staatlichen Bergwerksgesellschaft; Zentrum des französischen Kohlenhandels; Kfz-Montage, Druckereien u. a. Industrie.
 
 
Neben anderen Bauten zeugt auf der »Place d'Armes« die »Maison du Dauphin« noch von der Bedeutung der Stadt im 18. Jahrhundert; im Beffroi (1386-1410), dem Wahrzeichen der Stadt, befindet sich das größte Glockenspiel Europas (62 Glocken). Der Beffroi ist mit dem Rathaus (15. und 19. Jahrhundert) verbunden. Die Kartause, im 17. Jahrhundert im flämischen Renaissancestil erbaut, ist heute Museum.
 
 
Douai, vielleicht als spätantikes Castrum (Duacum) entstanden, kam im 9. Jahrhundert an die Grafen von Flandern, wurde befestigt und entwickelte sich bis zum 12. Jahrhundert zur namhaften Handelsstadt und Produktionsstätte für flandrisches Tuch. 1312-69 französisch, kam Douai wieder zu Flandern und mit diesem an Burgund, 1477 an Habsburg; 1672 endgültig an Frankreich. Die 1562 gegründete Universität wurde 1888 nach Lille verlegt.
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Douai — • The town of Douai, in the department of Nord, France, is on the River Scarpe, some twenty miles south of Lille Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Douai     Douai      …   Catholic encyclopedia

  • Douai — Douai …   Deutsch Wikipedia

  • Douai — Saltar a navegación, búsqueda Douai Dowaai Escudo …   Wikipedia Español

  • DOUAI — Peuplée de 42 212 habitants, dans une agglomération de 119 772 habitants (1990), Douai demeure, en dépit de sa position au centre d’un bassin houiller, fortement marquée par un brillant passé. Le site est classique pour le Nord: entre la craie du …   Encyclopédie Universelle

  • Douai — (spr. du ä), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Nord, an der kanalisierten Scarpe, Knotenpunkt an der Nordbahn, ist von Festungsmauern aus dem 15. und 16. Jahrh. umgeben, die aber in den 1890er Jahren niedergelegt wurden, hat mehrere… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Douai — or Douay, name of town in northern France, used elliptically in reference to the English translation of the Bible begun there late 16c., sanctioned by Roman Catholic Church. [Also called Rheims Douai translation because it was published in Rheims …   Etymology dictionary

  • Douai — Douai, Stadt, so v.w. Douay …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Douai — (spr. dŭäh), Stadt und ehemal. Festung im franz. Dep. Nord, am Scarpekanal, (1901) 33.649 E.; Artillerieschule und magazin, Kanonengießerei …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Douai — (frz. Duă), feste Stadt im franz. Norddepart., an der Scarpe und dem Senséekanal, hat 21000 E., Universitätsakademie, großes Arsenal, Kanonengießerei, sehr lebhafte Fabrikation von Fayence, Camelot, Hüten, Seife, Tapeten etc. D. ist eine sehr… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Douai — (French), Douay (former French), Dowaai (Dutch), Doway (former English), Duacum (Latin), Duagio (old Italian) …   Names of cities in different languages

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.